Navigation

Das lohnt sich - aber mal richtig!

Dienstwagen mit Elektro- oder Plug-in Hybridantrieb

Halber Steuersatz für Privatnutzung

Seit Januar 2019 gelten neue Regelungen für die Besteuerung von Dienstwagen. Ihre privaten Strecken werden nur noch pauschal mit 0,5 Prozent des Bruttolistenpreises versteuern. Das gilt auch für Plug-in Hybride. Allerdings nur, wenn das Auto mindestens 40 Kilometer weit rein elektrisch schafft oder maximal 50 Gramm CO2 pro Kilometer ausstößt, gemessen nach der neuen WLTP-Norm.

Fahrer von elektrifizierten Autos müssen also nur halb soviel für ihre Privatfahrten bezahlen wie Fahrer von Benzinern oder Dieseln. Die neue 0,5-Prozent-Regelung soll allerdings nicht rückwirkend gelten, sondern nur für Autos mit Erstzulassung zwischen 1. Januar 2019 und bis Ende 2030. Auch auf die mit 0,03 Prozent pro Entfernungskilometer besteuerten Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte fällt nur noch die Hälfte an. Denn nicht die Steuer wird reduziert, sondern die Bemessungsgrundlage für die Steuer. Das ist der Bruttolistenpreis, der bei Elektroautos und Plug-in Hybriden jetzt nur noch zur Hälfte angesetzt wird.

Lohnt es sich für Sie auch? Sprechen Sie uns an - wir beraten Sie gerne. Kontakt